Allgemein, Backen, Fingerfood, Kürbiszeit, Resteverwertung, Schnelle Küche, Snacks

Es ist Kürbiszeit: Lecker knusprige Bacon-Kürbis-Stangen


Das ich ein Fan von Kürbisrezepten bin ist ja nichts Neues. Egal ob Kürbis-Spinat-Lasagne mit Ricotta, Kürbis Asiapfanne, Kürbismuffins mit Feta und Walnuss oder Kürbiswaffeln… Kürbis geht immer -egal ob süß oder herzhaft. Aber auch wenn es schon das ein oder andere Kürbisrezept auf meinem Blog zu finden gibt, genug hat man davon doch nie, oder?
Wie wäre es also mit einem super einfachen Kürbisrezept, dass schnell gemacht ist und welches man direkt aus dem Ofen heraus naschen kann? Die Kürbis-Bacon-Stangen bestehen aus gerade einmal 3 Zutaten und ein paar Gewürzen. Einfacher geht es also kaum.
Die Stangen schmecken herrlich, wenn sie noch leicht warm serviert werden. Einfach so als Snack oder auch als leckere Beilage zu einem Salatteller. So oder so eine Nascherei wert.
Für die Stangen kann man sowohl Hokkaido als auch Butternut verwenden. Ich persönlich schaue immer, dass ich Kürbissorten nehme, die sich möglichst leicht verarbeiten lassen. Bei den beiden genannten Sorten kann man den Kürbis mit der Schale verarbeiten, was das Ganze ungeheim erleichtert. Ich nehme für dieses Rezept lieber Butternut Kürbis, da dieser vom Aroma einen Ticken besser passt. Aber wenn gerade Hokkaido Reste weg müssen, lassen diese sich auch ganz wunderbar hierfür verarbeiten.
Generell gibt es dieses Rezept in der Regel ziemlich zeitnah mit Pizza. Warum das? Na weil ich für die Pizza sowieso einen neutralen Hefeteig machen/ kaufen muss, von dem sich prima ein bisschen abzwacken lässt für die Kürbis-Bacon-Stangen. Wer den Teig selber machen möchte findet hier ein passendes Rezept: Pizzateig (ACHTUNG: die angegebene Menge ist natürlich viel zu viel, wenn man diese nur für die Stangen nehmen möchte. Verarbeitet den restlichen Teig zu Pizza Twister oder Kräuter-Käse-Schnecken).

Das Rezept ist übrigens bewusst ohne genaue Mengenangaben, was den Kürbis angeht. Das ist zum einen, da es sich eher um eine Resteverwertung handelt. Zum anderen weil jeder Kürbis anders gewachsen ist, anders dick oder lang oder groß ist. Hier kommt es also weniger auf das Gewicht an sich an, sondern darauf wieviel und welchen Teil man verarbeiten will. 😉

Zutaten (für ca. 8 Stangen)

Butternut Kürbis (der obere, „gerade“ Teil)
2 Pck. Bacon
Hefeteig
Salz, Pfeffer
Kürbisgewürz

Zubereitung (ca. 30 Minuten)

Den Kürbis gründlich waschen und in ca. 2-3 cm dicke Streifen schneiden. Je 2 Baconscheiben aufdrehen. Den Hefeteig in dünne Streifen schneiden.
Die Kürbisstreifen mit Salz, Pfeffer und etwas Kürbisgewürz würzen. Den Hefeteig spiralförmig um den Kürbis wickeln, hierbei zwischen den Spiralen etwas Platz lassen. Den Bacon in die freien Spiralen eindrehen und mit einem Zahnstocher am Kürbis befestigen. Die Kürbis-Bacon-Stangen auf einem mit Backpapier belegten Blech platzieren und im vorgeheizten Ofen bei 200° Ober-/ Unterhitze für 15-20 Minuten ausbacken. Fertig sind die Kürbis-Bacon-Stangen. Kleiner Tipp: zu den Stangen passt ganz prima ein Knoblauch Joghurt Dip. Lasst es euch schmecken. ♥


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s