Allgemein, Backen, Desserts, Fingerfood, Klassiker in neuen Variationen, Resteverwertung, Snacks, vegetarisch

Der kulinarische Start in den Herbst: Apfel-Streuselkuchen mit Marzipan 2.0


Wie könnte man den Herbst besser starten als mit einem frischen, fluffigen Apfelkuchen? Sowohl im Internet als auch in den Backbüchern und auf meinem Blog findet man Apfelkuchenrezepte noch und nöcher. Aber egal welche Variante, bei einem Punkt sind sie alle gleich: Sie schmecken herrlich!
Bei dem folgenden Rezept handelt es sich um eine Variation einer Variation eines meiner Rezepte. Klingt kompliziert ist aber ganz einfach erklärt. Ich backe mit den Zutaten die ich da haben und versuche dabei immer möglichst viele „Reste“ zu verbauchen, um nicht unnötig Lebensmittel wegwerfen zu müssen. So entstehen natürlich immer neue Varianten. Mal mehr, mal weniger gut. Bei dieser Variante handelt es sich meiner Meinung nach um eine besonders gut gelungene Variante, weshalb ich diese als separates Rezept mit euch teilen möchte.

Der Apfel-Streuselkuchen mit Marzipan besticht mit einer Vielzahl an Aromen: fruchtiger Apfel, fluffiger Rührteig, süße Rosinen, knusprig-süße Marzipanstreusel und ein Hauch von Zimt. Klingt erstmal sehr viel, wenn nicht sogar zu viel. Tatsächlich aber schmeckt diese Kombination einfach unfassbar gut, da die verschiedenen Komponenten sich optimal ergänzen.
Das beste an dem Kuchen: Er hält sich wunderbar einige Tage ohne das er trocken oder ungeniebar wird. Kleiner Tipp für das gewisse Extra: Den Kuchen vor dem servieren für 30 Sekunden in die Mikrowelle und eine Kugel Vanille- oder Nusseis dazu.
Einfach himmlisch!

Zutaten (für 1 Blech)

250 g weiche Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanille Zucker
5 Eier
400 g Weizenmehl
1 Pck. Backpulver
100 g Apfelmus
20 ml Rum
2 EL Milch

Für die Füllung:

1 Kilo Äpfel
1 TL Zimt
80 g Rosinen

Für die Streusel:

300 g Weizenmehl
200 g kalte Butter
150 g Zucker
130 g Marzipan

Zubereitung (ca. 1 Stunde)

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Apfelstücke in einer Schüssel mit dem Zimt mischen und beiseite stellen. Die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben (den Marzipan am besten in kleine Stücke zupfen, damit er sich besser verteilen lässt) und alles mit den Händen verkneten.
In einer Rührschüssel die weiche Butter mit Zucker und Vanille Zucker schaumig rühren. Einzeln die Eier unterrühren. Milch, Rum und Apfelmus in den Teig einrühren. Mehl und Backpulver vermischen und nach und nach in den Teig einarbeiten.

Ein Blech mit Backpapier auslegen, den Ofen auf 200° C vorheizen. Den Teig möglichst gleichmäßig auf dem Blech verteilen. Darauf die Apfelstückchen und die Rosinen verteilen. Den gesamten Kuchen mit den Streuseln bedecken. Der Kuchen wandert nun bei Ober/Unterhitze auf mittlerer Schiene für ca. 25-30 Minuten in den Ofen. Fertig ist der herbstliche Apfel-Streuselkuchen. Lasst es euch schmecken.♥


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s