Allgemein, Gemüse, Klassiker in neuen Variationen, Kochen, Schnelle Küche, vegan, vegetarisch

Von Innen gewärmt: Lecker-würziges Kichererbsen Curry


Gerade jetzt, wo es draußen immer kälter, grauer und nasser wird, wird es meiner Meinung nach wieder Zeit für herrlich deftiges Essen, dass von Innen heraus wärmt. Egal ob in Form von Eintöpfen, Suppen, Aufläufen oder aber auch Curry. Hauptsache es wirkt gegen die eisige Kälte die man von draußen mitnimmt. Da mein Freund leider kein besonders großer Freund von Eintöpfen ist, bietet das für mich die beste Möglichkeit meine Rezeptsammlung um weitere Currys und Suppen zu erweitern.

Curry gibt es ja in sämtlichen Variationen: vegetarisch, vegan, mit Fleisch, mit Gemüse, mit Hülsenfrüchten und und und… Ein neuer Liebling in meinem Curry-Repertoire ist das vegane Kichererbsen Curry. Zum einen, da es super einfach und schnell gemacht ist. Zum anderen, weil es eine herrliche Abwechslung zum klassischen gelben Curry mit Gemüse und Hühnchen -welches meistens bei uns auf dem Tisch landet- ist.
Kichererbsen kennt man ja klassischerweise in Form von Hummus oder Falafeln. Dabei schmecken die kleinen Hülsenfrüchte auch in ihrer Ursprungsform wunderbar, beispielsweise als Salat mit gerösteten Kichererbsen und Feta oder noch schlichter als einfacher Kichererbsensalat. Aber Kichererbsen können auch etwas raffinierter und aromatischer zubereitet werden. Beispielsweise als Curry.
Für das Kichererbsen Curry braucht es nur wenige Zutaten und wenig Vorbereitungszeit. Einige Gewürze sollte man zu Hause haben, dann kann es auch schon losgehen. Zum Curry kann man prima Reis, Couscous oder Naan Brot servieren. Sollte was vom Curry übrig bleiben, lässt es sich prima einfrieren und bei Bedarf wieder auftauen.

Zutaten (für ca. 4 Portionen)

2 Dosen Kichererbsen (ca. 500g)
400 ml passierte Tomaten
500 g Tomaten
1 Gemüsezwiebel
3 Knoblauchzehen
1 Dose Kokosmilch
Salz, Pfeffer, Curry, Kurkuma, Kreuzkümmel, Paprika, Cayenne Pfeffer

Zubereitung (ca. 40 Minuten)

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Kichererbsen abgießen. Die Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden.
In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und darin die Zwiebel glasig braten. Currypulver, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Cayenne Pfeffer und Kurkuma in die Pfanne geben und für 2 Minuten anrösten. Kichererbsen und Knoblauch in die Pfanne geben und alles nochmals für 5 Minuten anrösten. Die Tomaten, passierten Tomaten und Kokosmilch in die Pfanne geben und alles ineinander verrühren. Alles für 20-30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Das Curry nochmals abschmecken mit Salz und Pfeffer und ggf. nochmals nachwürzen mit den restlichen Gewürzen. Fertig ist das einfache Kichererbsen Curry. Das Curry heiß mit Reis oder Couscous servieren. Lasst es euch schmecken.♥


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s