Allgemein, Einfache Küche, Gemüse, Klassiker in neuen Variationen, Schnelle Küche, vegetarisch

Vegetarisch durch die Fastenzeit: einfach in die neue Woche mit der Tomate-Mozzarella-Gnocchi Pfanne


Weiter geht meine vegetarische Zeit mit einer einfachen und doch irgendwie raffinierten Kombination. Ja ich weiß, Tomate-Mozzarella ist jetzt nicht wirklich was Neues. Aber man kann was Neues daraus machen. Dazu braucht es nur ein wenig trockenen Weißwein, Crema Balsamico und Knoblauch. Und das Beste daran? Schneller und mit weniger Aufwand kann man nicht frisch kochen! In gerade einmal 15 Minuten ist alles fertig vor- und zubereitet. Perfekt also für den Wochenstart oder auch für die gelegentlichen, kochfaulen Tage.

Zutaten (für 4 Portionen)

2 Pck Gnocchi (Kühlregal)
300 g Cocktailtomaten
1 Kugel Mozzarella
1 Bund frisches Basilikum
1 Knoblauchzehe
150-200 ml Weißwein trocken
1 EL Olivenöl
Balsamico Creme
Salz, Pfeffer

Zubereitung (ca. 15 Minuten)

Die Tomaten waschen und halbieren. Den Knoblauch schälen und fein hacken oder pressen. Den Mozzarella abtropfen lassen und in Würfel schneiden. Das Basilikum waschen und in feine Streifen schneiden.
Die Gnocchi in einer beschichteten Pfanne goldbraun braten und bei Seite stellen. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Tomaten darin für 5 Minuten schmoren. Dabei soll der Saft der Tomaten austreten. Das Basilikum und den Knoblauch dazu geben. Weitere 2 Minuten schmoren. Den Weißwein und den Mozzarella dazugeben. Den Mozzarella nun unter rühren in der Weißweinsauce schmelzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Gnocchi wieder dazu geben und unterrühren. Alles heiß mit etwas Balsamico Creme und frisch gemahlenem Pfeffer servieren.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s