Kasseler im Blätterteig


Manchmal muss es einfach deftig sein und manchmal muss es auch Fleisch sein. In dem Fall ist der Kasseler im Blätterteig, gerade wenn es schnell gehen soll, genau das Richtige. Herrlich saftig und umrandet von knusprigem Blätterteig läuft einem schon das Wasser im Munde zusammen. Da der Kasseler an sich schon super sättigend ist, braucht es keine schwere Beilage wie Kartoffeln, Klöße und Co.. Stattdessen passt ein bunter Salat wunderbar zu dem herzhaften Hauptgang.

Kleiner Tipp: das Wasser, in dem das Fleisch gekocht hat sollte man nicht einfach weggießen. Stattdessen kann man es prima verwenden um eine leckere Suppe zu zaubern!

Kasseler im Blätterteig

 

Zutaten (für 4 Personen)

800 g ungekochter Kasseler

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal

1 Lorbeerblatt

1 Eigelb

Zubereitung (ca. 50-60 Minuten)

In einem Topf Wasser zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, den Herd klein stellen und den Kasseler und das Lorbeerblatt ins Wasser geben. Wichtig ist, dass das Wasser nicht mehr kocht, wenn der Kasseler darin ist. Dann wird das Fleisch schön saftig und verliert nicht so viel Saft im Wasser. Das Fleisch bleibt nun für 20 Minuten im Wasser und wird anschließend mit Küchenpapier trocken getupft. Den Kasseler nun auf dem ausgerollten Blätterteig platzieren und ordentlich einpacken. Wer möchte kann den übrig bleibenden Blätterteig nehmen und daraus ein paar Verzierungen zaubern. Das Ganze mit Eigelb bestreichen.

Den Backofen auf 200° C vorheizen. Der Kasseler wird nun in der mittleren Schiene bei Ober/Unterhitze für ca. 30 Minuten ausgebacken, bis der Blätterteig goldgelb ist. Schon ist der Kasseler im Blätterteig servierfertig.


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s