Zucchini Burger


Vor ein paar Jahren konnte ich Zucchini im Essen nicht ausstehen, diese Zucchini Burger waren tatsächlich das erste Gericht, das mir Zucchini schmackhaft gemacht hat. Außerdem sind die Zucchini Burger eine klasse Alternative zu den typischen Burgern mit Fleisch. Die „Patties“ sind super schnell und einfach gemacht und was die Beläge angeht kann man nach Herzenslust variieren. Und wer mal keine Lust auf Burger hat, der kann auch einfach nur die Zucchinibratlinge mit Dip genießen.

 

Zucchini Burger

Zutaten (für 4 Personen)

2 mittelgroße Zucchini (400-500g)

2 Eier

3-4 EL Mehl

8 (Burger) Brötchen

Ketchup, Mayo

Käse

Eisbergsalat

Salz, Pfeffer und Muskatnuss

Vorbereitung (ca. 5 Minuten)

Die Zucchini waschen, die Enden entfernen und den Rest fein raspeln. In einer Schüssel die geriebene Zucchini mit dem Mehl und den Eier mischen. Die entstandene Burger-Masse mit Salz, Pfeffer und frischer Muskatnuss würzen. Man kann die Masse auch perfekt vorbereiten und kalt stellen. Dann sollte man allerdings vor der Verwendung noch etwas Mehl dazu geben und alles nochmals gut verrühren. Den Eisbergsalat waschen und in feine Streifen schneiden.

Zubereitung (ca. 15 Minuten)

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Ca. 2 EL von der Zucchini-Masse ergeben einen „Burger Pattie“. Die Patties werden in der Pfanne für ca. 2-3 Minuten angebraten. Beim wenden der Patties ist etwas vorsicht geboten, damit diese nicht zerfallen.

In der Zwischenzeit werden die Brötchen aufgeschnitten, getoastet und nach Belieben belegt. Ich nehme meistens Röstzwiebeln, Gouda, Salat und Essiggürkchen als Belag. Allerdings kann man bspw. auch rohe oder karamellisierte Zwiebel, frische Gurke oder auch Tomaten verwenden. Bei den Saucen hat man natürlich auch freie Wahl.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s