Gemüse, Kürbiszeit, Kochen, Schnelle Küche, vegan, vegetarisch

Kürbis mal anders: Leckere Asiapfanne mit Kürbis


Es war nochmal Zeit für ein Herbstgericht. Also her mit den Herbstgemüse Nummer 1: Kürbis!
Ich muss ehrlich gestehen eine Asiapfanne mit Kürbis konnte ich mir zunächst nicht ganz so gut vorstellen. Aber ich dachte mir: Versuchs einfach mal. Was hat man schon zu verlieren.

Also habe ich Kürbis und weiteres Gemüse, Tofu und Glasnudeln zusammengeworfen und mit Sojasauce, Ingwer, Knoblauch und Chili abgeschmeckt. Das Ergebnis war nicht nur schön bunt sondern auch unfassbar lecker. Die leichte Süße vom Kürbis passt wunderbar in die verschiedenen Geschmäcke von scharf bis würzig. Dadurch erhält die Asiapfanne das gewisse Etwas. Ich persönlich nehme, gerade für asiatische Gerichte, gerne Mandel-Nuss-Tofu. Man kann aber jede Tofu Sorte nehmen die man möchte. Viel Spaß beim nachkochen.

Zutaten (für 4 Portionen)

300 g Glasnudeln
200 g Tofu
400 g Hokkaido Kürbis
300 g Brokkoli
200 g frische Champignons
2 Knoblauchzehen
10 g Ingwer
2 Chilischoten
2 TL Sesamöl
3-4 EL süße Sojasauce
Sojasauce
optional Sriracha

Zubereitung (ca. 30 Minuten)

Zunächst den Ingwer und den Knoblauch schälen und beides fein würfeln. Die Chilischoten waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Den Tofu in mundgerechte Stücke schneiden. Den Brokkoli waschen, die Blätter entfernen, die Röschen abschneiden und ggf halbieren. Den Strunk vom Brokkoli schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Kürbis waschen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Kürbis und Brokkoli in einen Topf mit etwas köchelndem Wasser geben und bei geschlossenem Deckel garen, bis der Brokkoli noch leicht bissfest ist (ca. 5 Minuten). Gleichzeitig die Glasnudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Während die Nudeln und das restliche Gemüse garen, die Champignons putzen und vierteln.
In einem Wok das Sesamöl erhizen. Darin den Tofu scharf anbraten. Wenn der Tofu bereits etwas Farbe bekommen hat Ingwer, Knoblauch und Chili in den Wok geben und mitanbraten. Nach etwa 2 Minuten die Champignons dazugeben und ebenfalls mitbraten. Den vorgegarten Brokkoli und Kürbis mit in den Wok geben und alles mit der süßen Sojasauce und mit gewöhnlicher Sojasauce ablöschen und abschmecken. Fertig ist die Asiapfanne. Den Pfanneninhalt gemeinsam mit den Glasnudeln servieren. Wer möchte kann hierzu noch etwas Sriracha zum garnieren nehmen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s