Spekulatius Torte


Wie könnte man den Geschmack von Weihnachten besser zusammenfassen als mit einer Torte bestehend aus Spekulatius, Äpfeln, Zimt und einer leckeren Karamellsauce? Die Torte ist eine wahre Geschmacksexplosion und Euer Besuch wird gar nicht mehr gehen wollen wenn ihr ihm die Torte vorsetzt. Und wisst ihr was das Beste an der ganzen Geschichte ist? Die Torte ist kinderleicht und ohne viel Aufwand gemacht und braucht im Zweifelsfall nicht mal einen Platz im Kühlschrank. Denn gerade jetzt bei den kühleren Temperaturen stelle ich die Torte einfach in einer Tortenglocke hinters Haus. Was die Sauce für das Topping angeht kann man übrigens variieren. Ich nehme gerne selbstgemachte Zimt-Karamellsauce, man kann aber genauso gut gekaufte Karamellsauce oder auch Schokosauce nehmen. Das kurze Rezept für die Zimt-Karamellsauce verrate ich Euch ganz unten.

 

Spekulatius Torte

Zutaten

200 g Spekulatius

70 g Butter

500 g Frischkäse

250 g Sahne

1 Pck. Sahnesteif

1 Pck. Vanille Zucker

2 EL Zucker

200 g Apfel

Zimt, Sauce

Zubereitung (ca. 30 Minuten + 4 Stunden zum auskühlen)

Die Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben, die Luft aus diesem rausdrücken und den Beutelinhalt mit einem Nudelholz fein zermahlen. Es dürfen ruhig noch kleinere Stückchen von den Spekulatius übrig sein. Die Butter schmelzen und gut mit den zerkleinerten Keksen vermischen. Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Keks-Butter-Mischung darin verteilen. Die Keksschicht mit einem Glas oder einem Löffel festdrücken. Der Boden muss nun für mindestens 2 Stunden auskühlen, damit die Butter aushärtet und aus den Keksbröseln ein Tortenboden wird.
Ist der Boden fest kann man sich an die Creme begeben. Hierfür die Sahne mit Vanillezucker, Zucker und Sahnesteif steif schlagen. Den Frischkäse dazu geben und mit dem Rührgerät zu einer glatten Masse verrühren. Die Creme gleichmäßig auf dem Tortenboden verteilen. Nun darf der Kuchen nochmal bis kurz vor dem Servieren, mindestens aber für 2 Stunden kalt gestellt werden.
Kurz vor dem servieren den Apfel waschen, entkernen und in Stücke schneiden. Die Apfelstücke in eine mikrowellenfeste Schüssel geben, mit dem Zimt mischen und für 50 Sekunden in der Mikrowelle erhitzen. So haben die Äpfel noch etwas Biss, sind aber angenehm warm und nicht mehr zu knackig. Die Äpfel auf dem Kuchen verteilen. Ebenso kann man nun die Sauce und zerbröselte Spekulatius auf der Torte verteilen. Und schon kann der Kuchen serviert werden. Wer das Ganze als Dessert servieren möchte kann übrigens alles schon auf kleine Gläser verteilt zubereiten. So hat man Ruckzuck einen leckeren, weihnachtlichen Nachtisch.

 

Für die Karamellsauce

70 g Zucker

100 ml Sahne

20 g Butter

1 Pck. Vanille Zucker

1 gestr. TL Zimt

Zubereitung (ca. 15 Minuten)

Alle Zutaten in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Die Zucker-Sahne Masse unter Rühren für 5-10 Minuten köcheln lassen. Anschließend die noch heiße Karamellsauce in ein Schraubglas abfüllen und dieses verschließen. Die Sauce wird beim Auskühlen noch etwas dickflüssiger werden, außerdem kann man die Sauce im Kühlschrank für 2-3 Wochen aufbewahren.


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s