Schokokeks-Erdbeer-Torte


Wer Lust auf eine leichte, fruchtige Torte hat, der sollte sich auf jeden Fall an dieser Schoko-Keks-Erdbeertorte versuchen. Bei dem Rezept handelt es sich um eine No-Bake Torte, was bedeutet, dass der Ofen aus bleibt und –gerade im Sommer- nicht unnötig die Küche aufheizt. Die Torte ist mit wenig Aufwand gemacht und schmeckt einfach fantastisch.

Schokokeks-Erdbeer-Torte

Zutaten

1 1/2 Packungen Oreo Kekse

100 g Butter

500 g frische Erdbeeren

250 g Quark

300 g Frischkäse

1 Schluck Sahne

2 EL Zucker

1 Pck. Vanille-Zucker

Je 1 Pck. roten und klaren Tortenguss

Zubereitung (ca. 30 Minuten +  3-4 Stunden zum kühlen)

Die Oreo Kekse fein zerkleinern, dafür kann man entweder einen Mixer verwenden oder die Kekse ganz „Old School“ in einen Gefrierbeutel packen und mit einem Nudelholz bearbeiten bis nur noch feine Krümel übrig sind. Die Butter schmelzen und mit den Keks-Krümeln mischen. Eine Springform mit Backpapier auslegen und darauf die Keksmasse verteilen. Dabei sollte man darauf achten, dass man alles gut festdrückt und kleine Löcher so gut wie möglich schließt. Die Springform sollte für mindestens 1- 1 ½ Stunden in den Kühlschrank.

Im nächsten Schritt mischt man in einer Schüssel Quark, Frischkäse, Sahne, Zucker und Vanille-Zucker. Den klaren Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten. Für ca. 10 Minuten sollte man den Tortenguss abkühlen lassen um ihn dann unter die Frischkäse-Quark-Masse zu mischen. Alles solange verrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Diese dann gleichmäßig auf dem Keksboden verteilen. Die Springform mit dem halb fertigen Kuchen wandert nochmals für ca. 1 ½ Stunden in den Kühlschrank, bis die Frischkäse-Quark-Masse fest geworden ist.

Mit einem Messer einmal am Rand der Springform vorbeifahren und den Kuchen aus der Springform lösen. Die Erdbeeren waschen und bis auf eine in kleine Stücke schneiden. Die eine Erdbeere, die ganz geblieben ist wird kopfüber auf der Mitte vom Kuchen platziert. Die restlichen Erdbeerstücke werden auf dem Kuchen verteilt und mit dem roten Tortenguss begossen. Das ganze nochmals in den Kühlschrank packen, bis der rote Tortenguss fest ist, bzw. bis man den Kuchen servieren möchte.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s