Pancakes


Die fluffige, amerikanische Variante vom deutschen Klassiker Pfannkuchen. Meiner Meinung nach sind die Pancakes nicht nur für das Frühstück optimal geeignet, sondern auch als Kleinigkeit zwischendurch oder im Sommer auch durchaus zusammen mit einem Obstsalat als Mittagessen. Die Zubereitung ist denkbar einfach und die Variationsmöglichkeiten sind grenzenlos. Man kann verschiedene Früchte, Kokosraspeln oder auch Schokolade unter den Teig mischen. Wer direkt auf einen Schlag verschiedene Varianten probieren möchte, der streut bei ausbacken auf die noch rohe Seite der Teiglinge, verschiedene Extras wie Beeren, Schokostreusel, Obst, Caramelsauce, etc.

Pancakes

Zutaten (für ca. 2 Portionen)

200 g Mehl

2 EL Zucker

2 Msp. Backpulver

1 Pck. Vanille Zucker

250 ml Milch

2 Eier

Zubereitung (ca. 15-20 Minuten)

Die Eier trennen. Das Eigelb mit dem Zucker und Vanillezucker verrühren. Die Milch dabei nach und nach dazugeben und alles miteinander vermischen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und nach und nach unterrühren. Das Eiweiß in einer separaten Schüssel steif schlagen. Wenn es den Kopfüber-Test besteht, ohne dass das Eiweiß auf die Arbeitsfläche tropft ist es perfekt. Das feste Eiweiß vorsichtig unter den Teig heben. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Darin backt man die Pancakes in der gewünschten Größe aus. Die Pfanne sollte nicht zu heiß werden, da die Pancakes sonst schnell verbrennen. Wie bereits oben erwähnt kann man beim Ausbacken noch verschiedene Extras auf die Pancakes streuen. Zu den Pancakes passen Ahornsirup, Schokosauce, Puderzucker, frisches Obst oder auch Vanillesauce.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s