Ofenkürbis


Der Ofenkürbis eignet sich prima als Beilage zu Fleisch und Gemüse und ist ohne viel Aufwand gemacht. Während die Kürbisspalten im Ofen garen kann man schon einmal das Fleisch anbraten, Gemüse dünsten oder einen Salat ansetzen. Die Kürbisspalten sind auch perfekt um Kartoffel, Pasta und Co. in der Kürbissaison als Beilagen einmal abzulösen. Zu dem Kürbis kann man verschiedene Dips servieren wie bspw. den schnellen Kräuterquark.

Ofenkürbis

Zutaten (für 4 Portionen)

1 Hokkaido Kürbis (ca. 1 kg)

4 EL Öl

Salz, Knoblauchpulver und Paprikapulver (ggf. Petersilie)

Zubereitung (ca. 25 Minuten)

Den Kürbis waschen und halbieren. Aus beiden Hälften die Kerne entfernen. Anschließend ca. 2 cm breite Spalten aus dem Kürbis schneiden. Wer wie ich Hokkaido Kürbis verwendet, der kann die Schale einfach mitverarbeiten. Die Spalten in einer Schüssel mit dem Öl vermischen und würzen. Im vorgeheizten Ofen werden die Spalten nun für ca. 15-20 Minuten bei 200° Ober/Unterhitze gebacken. Wer sich zum ersten Mal an Ofenkürbis versucht sollte nicht damit rechnen, dass die Spalten knusprig werden wie es bei Pommes der Fall ist. Stattdessen werden die Kürbisspalten eher weich.


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s