Kürbis-Kartoffelstampf


Kartoffelstampf oder auch Kartoffelpüree ist eine beliebte Beilage zu Fisch, Fleisch oder Gemüse. In der Kürbiszeit kann man den Klassiker ein wenig abwandeln und so zumindest ein paar Kartoffeln zu verschonen. Der Kürbis-Kartoffelstampf eignet sich auch perfekt um Kürbisreste zu verarbeiten. Man kann für den Stampf auch vorher eingefrorenen Kürbis verwenden.

 

Kürbis-Kartoffelstampf

Zutaten (für ca. 4 Portionen)

550 g Kartoffeln

450 g Kürbis nach Wahl

1 EL Butter

1 Schluck Milch

Salz, Pfeffer und Muskat

Zubereitung (ca. 35 Minuten)

Die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Kürbis ebenfalls von der Schale befreien und in Stücke schneiden. Beides mit Salz und Wasser in einen Topf geben und für ca. 25-30 Minuten köcheln lassen. Wenn sowohl Kartoffeln als auch Kürbis gar gekocht sind gießt man das Wasser ab. Die Butter zu den Kartoffeln und dem Kürbis geben und ein wenig Milch in den Topf gießen. Mit dem Kartoffelstampfer alles zu einem Brei verarbeiten. Sollte der Stampf noch etwas zu dick sein einfach noch etwas Milch nachgießen. Das Ganze wird mit Salz, etwas Pfeffer und Muskat abgeschmeckt.


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s