Johannisbeer-Cupcakes


Mich reizt es immer, irgendetwas mit den kleinen roten Früchten zu kreieren. Nicht nur weil die kleinen Beeren wirklich hübsch anzusehen sind und sich hervorragend zum Dekorieren eignen, auch weil die Säure der Früchte eine interessante Komponente bspw. in süßem Gebäck bringt. Deshalb ist beim letzten Einkauf eine Schale mit Johannisbeeren in den Einkaufswagen gewandert, aus der ich ein neues Rezept für Euch gezaubert habe: Johannisbeer-Cupcakes. Hübsch anzusehen, leicht nachzumachen und zu alledem noch wirklich lecker.

 

Johannisbeer-Cupcakes bearbeitet

Zutaten (für 12 Cupcakes)

 

Für die Cupcakes:

160 g Zucker

Vanillearoma

160 g weiche Butter

2 Eier (Größe L)

160 g Mehl

½ Pck. Backpulver

1 Schluck Milch

150 g Johannisbeeren

 

Für das Frosting:

250 g Sahne

1 Pck. Sahnesteif

1 EL Zucker

200 g Frischkäse

 3 EL Puderzucker

Etwas Zitronensaft

Zubereitung (ca. 40 Minuten + Zeit zum auskühlen)

In einer Schüssel Zucker, Aroma und die weiche Butter schaumig rühren, bis keine Butterklümpchen mehr vorhanden sind. Die Eier einzeln unterrühren. Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und nach und nach unter den Teig mischen. Den Teig mit einem kleinen Schluck Milch fertig stellen. Die Johannisbeeren waschen, einen kleinen Teil zum Dekorieren beiseitelegen. Die restlichen Johannisbeeren von den Stielen ziehen und vorsichtig unter den Teig heben. Ein Muffinblech mit Förmchen ausstatten und darin den Teig verteilen. Die Cupcakes wandern in den auf 180°C vorgeheizten Ofen und werden für 15 Minuten bei Ober/Unterhitze gebacken. Nach den 15 Minuten den Ofen ausschalten und die Cupcakes für weitere 5 Minuten im Ofen lassen zum nachbacken. Anschließend müssen die Cupcakes auskühlen.

Sind die Cupcakes ausgekühlt kann man das Frosting zubereiten. Hierfür den Frischkäse mit Puderzucker und etwas Zitronensaft verrühren. Die Sahne mit Zucker und Sahnesteif steif schlagen und unter die Frischkäsemasse heben. Fertig ist das Frosting. Wer wie ich keinen Spriztbeutel zur Hand hat, kann das Frosting einfach in einen Gefrierbeutel füllen und unten eine Ecke abschneiden. So lässt sich das Frosting ohne Probleme auf den Cupcakes verteilen. Diese können nun nach Belieben mit frischen Johannisbeeren oder Zitronenabrieb verziert werden.


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s