Erbseneintopf


Erbseneintopf hat für mich einen gewissen Traditionsfaktor; jedes Jahr gab es auf der Kirmes in meinem Dorf montags das traditionelle Erbsensuppe-Essen. Mittlerweile wurde diese Tradition auf den Sonntag des Weinfestes verschoben, aber es ist und bleibt trotzdem Tradition und ein absoluter Pflichttermin!

Irgendwann hatte ich, Monate vor dem Weinfest, richtigen Heißhunger auf genau diese Suppe, also habe ich beschlossen die Suppe nachzukochen. Dabei herausgekommen ist dieser leckere Erbseneintopf, der zwar nah dran ist an der Suppe vom Fest, jedoch doch nochmal eine eigene Note hat. Das Grundrezept des Eintopfes ist vollkommen vegan, wer möchte kann dem Eintopf aber natürlich Mettenden, Rauchfleisch oder Siedewürstchen hinzufügen.

 

Erbseneintopf

 

Zutaten (für 4 Personen)

300 g Schälerbsen

1 Pck. Suppengrün

700 g Kartoffeln

Ca. 2 L Wasser

3-4 EL Essig

1 EL Balsamico

Salz, Pfeffer, Majoran, Liebstöckel

Zubereitung (ca. 3 Stunden)

Die Erbsen im Wasser für etwa 2 Stunden köcheln lassen. Wichtig ist, dass man hier noch kein Salz hinzufügt, sonst verlängert sich die Kochzeit deutlich. Die Kartoffeln schälen, in feine Würfel schneiden und nach den 2  Stunden in den Kochtopf geben. Das Wasser nun ordentlich salzen. Während der Inhalt des Topfes weiter vor sich hin köchelt kann man schon einmal die Karotten und den Sellerie schälen und beides fein würfeln. Die Petersilie abwaschen und klein schneiden. Alles in den Topf geben und gut umrühren. Das Ganze darf nun nochmals für ca. 1 Stunde köcheln. Bei Bedarf kann man noch Wasser nachgießen. Der Eintopf wird mit Essig, Balsamico, Salz, Pfeffer, Majoran und ein paar Blättern getrocknetem Liebstöckel abgeschmeckt.

Wer das Ganze mit Fleischeinlage gestalten möchte kann etwa Zeitgleich mit Karotten und Sellerie Siedewürstchen oder Mettenden dazu geben.


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s