Curry-Reissalat


Der Curry-Reissalat ist mein neuer Favorit unter den Salaten! Die perfekte Mischung aus salzig, würzig, fruchtig und süß gemischt mit einer leichten Schärfe. Jeder Bissen ist eine Geschmacksexplosion und trotzdem kann man getrost eine ordentliche Portion davon essen, ohne dass der Geschmack zu intensiv oder penetrant wird. Probiert es aus und lasst euch selbst überzeugen.

 

Curry Reissalat bearbeitet

Zutaten (für 10 Portionen)

4 Kochbeutel Reis

1 Dose Mais

1 Mango

1 Chili Schote

1 Becher Schmand

½ Becher Saure Sahne

5 EL Miracel Whip

150 Erdnüsse (geröstet & gesalzen)

Salz, Pfeffer, Curry, Chili Flocken, gemahlener Ingwer, 1 Prise Zucker, gemahlene Knoblauchflocken, Koriander

Zubereitung (ca. 40 Minuten)

Den Reis nach Packungsanweisung kochen und abkühlen lassen. Die Chili Schote halbieren, die Kerne entfernen und in feine Stücke schneiden. Die Mango fein würfeln. Die gerösteten und gesalzenen Erdnüsse grob hacken. In einer großen Schüssel den Reis mit den übrigen Zutaten mischen. Alles mit Salz, Pfeffer, gemahlenen Chili Flocken, ordentlich Curry, etwas gemahlenem Ingwer, gemahlenen Knoblauchflocken und Koriander abschmecken.

Der Salat sollte nun für einige Stunden im Kühlschrank durchziehen und ist dann servierfertig. Wer auch beim Salat nicht auf Fleisch verzichten möchte kann noch klein geschnittenes Hühnchen unter den Salat mischen.


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s