Bärlauch Spätzle


Spätzle selber machen war für mich lange Zeit kein Thema. Zum einen weil ich an den fertigen Spätzle nicht wirklich etwas auszusetzen habe und zum anderen weil ich immer dachte, dass sei mit einiger Arbeit verbunden. Trotzdem habe ich mich mal daran versucht und vom Ergebnis bin ich begeistert. Nicht nur, dass die Spätzle super schnell und mit wenig Aufwand gemacht sind, man kann das Rezept auch nach Belieben modifizieren wie in diesem Fall mit frischem Bärlauch.

-Warum die Spätzle auf dem Bild so hell wirken kann ich Euch leider nicht sagen, aber in Natura kriegen sie durch den Bärlauch im Teig einen ordentlichen Grünton-

Bärlauch Spätzle bearbeitet

Zutaten (für 4 Personen)

400 g Mehl

1 EL Butter

1 Messerspitze Backpulver

2 TL Salz

4 Eier

250 ml Milch

400 g Bärlauch

Etwas Rapsöl und Pfeffer

Zubereitung (ca. 15 Minuten)

In einem hohen Gefäß den gewaschenen Bärlauch mit etwas Rapsöl pürieren, bis alles fein zerhackt ist. Von der Konsistenz her sollte das Ganze etwas weniger Ölig sein als Pesto.

Das Mehl mit Butter, Backpulver, Salz und etwas Pfeffer mischen. Mit dem Handrührgerät die Butter einarbeiten. Die Eier einzeln untermischen. Zu guter Letzt nach und nach die Milch dazu geben und alles verrühren. Wenn man einen glatten Teig erhält rührt man noch die Bärlauch-Öl Mischung unter.

In einem großen Topf Wasser salzen und zum Kochen bringen. Die Spätzle kann man nun auf verschiedene Weisen zubereiten. Wer es sich zutraut kann die Spätzle ins Wasser schaben. Wer eine Spätzlepresse oder einen Spätzleshaker zur Hand hat kann diesen verwenden. Ich persönlich traue mir das Schaben noch nicht wirklich zu und habe auch keine Presse. Also nehme ich einfach eine grobe Reibe, lege diese falsch herum über den Topf und lasse den Teig durch die Reibe in den Topf „laufen“. Das ergibt dann etwas kleinere Spätzle. Die Spätzle sollte man im Topf einmal aufkochen lassen und dann herausnehmen. Ansonsten klebt der frische Teig an den bereits gekochten Spätzle fest und man erhält einen riesen Teigklumpen anstatt einzelner Spätzle. Die Spätzle sind damit auch schon fertig. Ich persönlich habe in einer Pfanne Zwiebeln angebraten und etwas karamellisieren lassen, die Spätzle kurz mit in die Pfanne gegeben und unter die noch heißen Spätzle etwas geriebenen Käse gemischt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s