Bärlauch Quiche mit Schinken


Zum ersten Mal Quiche gegessen habe ich tatsächlich vor etwa 10 Jahren als ich auf einem Schüleraustausch in Frankreich war. Eine echte, französische Quiche Lorraine. Seitdem bin ich ein absoluter Quiche Fan und bin ehrlich gesagt selbst erstaunt, wie lange es gedauert hat bis ich die Quiche selber backe. Aber einmal angefangen wird es Quiche in verschiedensten Variationen immer wieder geben, denn ich habe festgestellt: Quiche backen ist gar nicht schwer und bei weitem nicht so aufwändig wie man vielleicht denkt. Das folgende Rezept ist etwas an eine Quiche Lorraine angelehnt, allerdings als Bärlauchvariante und dafür ohne Lauch. Das Ergebnis ist aber mindestens so gut wie eine klassische Quiche Lorraine. Probiert es aus!

 

Bärlauch Quiche mit Schinken

Zutaten

Für den Teig

330 g Mehl

1TL Salz

150 g Margarine oder Butter

80 ml Wasser

Für die Füllung

3 Eier

200g Schmand

30 g frischer Bärlauch

200 g rote Zwiebel

1 TL Zucker

150 g Farmerschinken

250 g Gouda

Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung (ca. 90 Minuten)

Zunächst für den Teig Mehl, Margarine, Salz und Wasser zu einem Teig kneten. Dieser wandert nun für 30 Minuten in den Kühlschrank.
In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Den Bärlauch waschen und hacken. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Zwiebeln in dem Zucker karamellisieren. Den Bärlauch kurz mit dazu geben und für 1 Minute anrösten. Die Pfanne von der Platte nehmen und abkühlen lassen. Den Käse grob reiben und bei Seite stellen. Den Schinken in kleine Stücke schneiden.
Den Teig aus dem Kühlschrank holen und auf einem Blatt Backpapier rund ausrollen, so dass die Quicheform bedeckt ist und genug Teig übersteht, um den Rand anzudrücken. Den Teig auf dem Backpapier in die Quicheform geben und andrücken. Mit einer Gabel den Boden einstechen und den Teig bei 200° C Ober-/Unterhitze im Ofen vorbacken.
In einer Rührschüssel Eier, Schmand, Käse, Schinken und Zwiebel-Bärlauchmischung verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Den vorgebackenen Quicheboden gleichmäßig mit der Füllung bedecken. Die Quiche wandert nun nochmal für 30 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze in den Ofen. Anschließend kann man die Quiche warm genießen oder diese auskühlen lassen und bis zum Servieren im Kühlschrank lagern.


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s