Beerentorte mit Quarkcreme


Ich muss ja ehrlich zugeben, ich habe eine ordentliche Schwäche für süßes Gebäck und süße Cremes. Damit es da nicht allzu kalorienreich wird greife ich gerne auf Quark anstelle von Mascarpone, Frischkäse oder Sahne. Schmeckt immer noch super gut und das schlechte Gewissen hält sich damit auch in Grenzen. Dazu die leckeren Beeren und ein lockerer Bisquitteig und schon hat man eine super leckere Torte.

 

Beerentorte

Zutaten

Für den Teig:

3 Eier

4 EL heißes Wasser

150 g Zucker

1 Pck. Vanille Zucker

100 g Mehl

100 g Speisestärke

3 gestr. TL Backpulver

Für die Füllung:

750 g TK-Beerenmischung

1 Pck. roter Tortenguss

Für die Creme:

250 g Quark

200 g Sahne

1 Pck. Sahnesteif

1-2 EL Zucker

½ TL Zimt

Zubereitung (ca. 60 Minuten + 1-2 Stunden zum auskühlen)

Eier, Wasser, Zucker und Vanillezucker in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen und nach und nach in die Schüssel sieben und in den Teig einarbeiten. Eine Springform gut einfetten und den Teig darin verteilen. Bei 180° C im vorgeheizten Ofen für 25-30 Minuten ausbacken. Am besten mit dem Stäbchentest testen, ob der Teig fertig durchgebacken ist.*

Den Bisquit auskühlen lassen. Die Beerenmischung kann man in dieser Zeit schon einmal bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist in einem Topf den Tortenguss nach Packungsanweisung anrühren. Die Beeren in ein Sieb geben und den überschüssigen Saft abtropfen lassen. Die Beeren in den noch gut warmen Guss geben und untermischen. Den Bisquitteig in zwei gleich große Böden schneiden. Den unteren Boden wieder in der Springform platzieren. Auf diesem wird die Beeren-Tortenguss-Masse verteilt. Die Mischung für 2-3 Minuten abkühlen lassen, dann den oberen Boden darauf platzieren und vorsichtig andrücken. Den Kuchen nochmals auskühlen lassen, bis der Tortenguss fest ist. Ist der Guss fest vorsichtig mit einem Messer am Rand der Form entlangschneiden und diese dann öffnen.

Die Sahne mit Zucker und Sahnesteif steif schlagen. Den Quark glatt rühren und vorsichtig die Sahne unterheben. Den Zimt untermischen und je nach Geschmack die Quarkmasse nachsüßen. Die Quarkcreme auf der Torte verteilen. Kurz vor dem servieren noch etwas Zimt auf den Quark streuen und fertig ist die leckere Torte. Die Torte sollte kalt gelagert und am besten innerhalb von 2-3 Tagen verzehrt werden.


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s