Hühnchencurry mit Reis


Wer es mal etwas exotischer und auch etwas fruchtig mag, für den ist das Hühnchencurry mit Ananas perfekt. Die Mischung aus fruchtig-süß und würzig hat mich schnell überzeugt. Ich liebe einfach das Zusammenspiel aus süß und fruchtig zusammen mit einer leichten Schärfe. Für eine vegane Variante müsst Ihr übrigens bloß das Fleisch weglassen und den Honig durch Agavendicksaft ersetzen.

 

Hühnchencurry mit Reis bearbeitet

 

Zutaten für 4 Personen

300 g Reis

300 g Hühnchen Geschnetzeltes

250 g frische Champignons (optional)

1 Dose Ananasstücke

1 Dose Kokosmilch

Etwas Honig

Salz, Pfeffer, Curry und Chili Flocken

Zubereitung (ca. 20 Minuten)

Die Champignons putzen und vierteln, die Ananas ab gießen und den Saft beiseite stellen. Den Reis 1-2 Minuten kürzer als auf der Packung empfohlen kochen, da dieser noch kurz im Curry mitgekocht wird.

In einer Pfanne Öl erhitzen und das Hühnchen scharf anbraten und mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Über dem Fleisch etwas Honig verteilen und es etwas karamellisieren lassen. Anschließend die Champignons und die Ananasstücke in die Pfanne geben und für ein paar Minuten mitbraten lassen. Wenn die Champignons gar sind, etwas von dem Ananassaft in die Pfanne geben und kurz köcheln lassen. Als letztes kommt die Dose Kokosmilch in die Pfanne, alles gut verrühren und mit Salz, Pfeffer, Curry und Chili Flocken abschmecken.

Den fast fertigen Reis in die Pfanne geben, alles vermischen und nochmals für 1-2 Minuten köcheln lassen bis der Reis die gewünschte Konsistenz hat.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s