Kürbisspalten mit Feta, Couscous und Joghurt-Knobi-Dip


Auf diese Rezept-Idee hat mich eine gute Freundin gebracht und ich muss ehrlich sagen ich war etwas skeptisch ob das so wirklich schmeckt. Denn um ehrlich zu sein, ich hätte vermutlich noch Fleisch in irgendeiner Form zum Rezept hinzugefügt um das Ganze abzurunden. Aber ich dachte „Komm probier’s halt mal ohne“ und was soll ich sagen…das Ergebnis hat wirklich mehr als überzeugt. Nicht nur das ich jetzt zum Fan von Couscous geworden bin, die Kombination aus dem milden Kürbis, dem würzigem Feta und dazu der frische Johurt-Knobi-Dip überzeugt einfach. Noch ein kleiner Bonus -neben dem wirklich tollen Geschmack- ist, dass das Rezept super einfach und auch schnell gemacht ist. Die meiste Arbeit übernimmt der Ofen. Also ab mit Euch in die Küche und überzeugt Euch selbst!

 

Kürbisspalten mit Feta, Couscous und Joghurt-Knobi-Dip

Zutaten (für 4 Personen)

1 ½ Hokkaido Kürbisse

2 Pck. Feta

400 g Couscous

300 g Naturjoghurt

1 Knoblauchzehe

3 TL Petersilie

Zitronensaft

Olivenöl

Salz, Pfeffer, Kräutersalz, Schawarma Gewürz

Zubereitung (ca. 35 Minuten)

Den Kürbis waschen, die Enden entfernen und den Kürbis entkernen. Den Kürbis in ca. 2-3cm dicke Scheiben schneiden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kürbisscheiben darauf verteilen. Den Kürbis mit etwas Olivenöl bestreichen und mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. Den Feta würfeln und über dem Kürbis verteilen. Die Kürbisspalten werden nun im vorgeheizten Ofen bei 200°C Ober/Unterhitze für 25 Minuten gebacken.

Während der Kürbis im Ofen gart kann man schon einmal den Joghurt-Knobi-Dip machen. Hier für den Knoblauch schälen und möglichst fein würfeln. In einer Schüssel Naturjoghurt, Knoblauch und Petersilie miteinander vermischen. Den Dip nun mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Wenn der Kürbis nur noch wenige Minuten braucht kann man den Couscous fertig machen. Das geht RatzFatz. Hierfür einfach 400 ml Wasser aufkochen. Den Couscous in eine Schüssel geben und mit dem heißen Wasser übergießen. Die Schüssel für 2 Minuten abdecken und den Couscous quellen lassen. Der Couscous wird nun mit etwas Salz, Pfeffer und 3-4 Msp. Schawarma Gewürz abgeschmeckt. Alternativ zum Schawarma Gewürz kann man einfach etwas Kreuzkümmel mit Zimt und etwas Chili mischen und den Couscous damit abschmecken. Schon ist das vegetarische Gericht fertig zum anrichten.


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s